Peak Oil, Globalisierung und die Grenzen der Machbarkeit von Dr. Jan Moldenhauer

Home  »  Flügelschläge  »  Peak Oil, Globalisierung und die Grenzen der Machbarkeit
Feb 7, 2016 1 Comment ›› Redaktion

Kommentare

  1. Heidrun Horn sagt:

    Würde die AFD eine Politik der Entglobalisierung und die Rückkehr zu regionaleren Kreisläufen, soweit wie möglich, befürworten, würde ich noch viel mehr dieser Partei zugetan sein als jetzt wegen der Flüchtlingskrise.

    Verteuerte sich das Erdöl endlich, und ich warte schon sehr lange darauf, ginge es uns allen letztendlich viel besser, denn wir könnten in ein neues Zeitalter des viel größeren Einklanges von Mensch und Natur eintreten, ja wir könnten den ökologischen Zusammenbruch unserer Erde stoppen. Wir brauchen zu einem glücklichen Leben keinen hemmungslosen Konsum von Waren, die in weit entfernten Ländern unter Ausbeutung von Mensch und Natur entstanden sind.

    Ich habe der AFD solche sinnvollen ökologischen Einstellungen bisher nicht zugetraut und eher gedacht, es handelt sich um eine wirtschaftsliberale Globalisierungspartei.
    Ich habe hier große Probleme in der Vereinbarkeit mit meinen Einstellungen gesehen, die eine Beendigung der Umweltzerstörung als äußerst hohe Priorität ansehen.

    lch wäre also schlichtweg begeistert von einer umweltbewußten AFD!